Vereinstreffen 2013

Berufsschule in Yaound, welche nun über eine Schreinerei und eine Näherei verfügt, wurde im März fertiggestellt! Bericht vom Vereinstreffen 2013 und den Tätigkeiten vor Ort. Danksagungen an die Mitarbeiter und Spender. 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde!

Gern nutzen wir diese Gelegenheit, um allen Menschen, die uns im letzten Jahr hier in Fulda so grozü‚gig unterst‚ützt haben, unseren herzlichen Dank auszusprechen.

Die meisten von Ihnen werden bereits wissen, dass wir im Mäƒrz dieses Jahres unser letztes und aufwendigstes Projekt fertigstellen konnten, die Berufsschule in Yaound„, welche heute ‚über eine komplette Schreinerei und eine Näƒhstube mit 80 Näƒhmaschinen verfü‚gt. Da der technisch sehr anspruchsvolle Transport, das Aufstellen der schweren Maschinen und die Einweisung der Mitarbeiter vor Ort ohne das Ehepaar Reisinger niemals hƒätte auch nur ausgedacht, geschweige denn durchgefü‚hrt häƒtte werden
kö€nnen, soll unser erstes gro߁es Dankeschö€n Gerhard und Gerda Reisinger gelten.
Es ist eine besonders gl‚ückliche F‚ügung, dass Familie Leinweber ihre logistische Kompetenz und ihren Unternehmergeist einbringen konnte und den Hilfscontainer in allen Phasen ebenfalls fachkundig begleitet haben.
Besonders wohltuend ist Petras Gastfreundschaft, die auch in Krisensitzungen des letzten Jahres immer wohltuende Stäƒrkung verliehen hat.
Beispielhaft mö€chten wir einige Menschen erwäƒhnen, die uns immer wieder durch ihre Tatkraft, ihre Hilfsbereitschaft und eine gehö€rige Portion Optimismus unterstü‚tzen:
Frau Karin Schambony begleitet uns bereits seit vielen Jahren – als erfahrene Journalistin erarbeitet sie uns regelmƒig Texte fü‚r die Presse, die eine breite Öffentlichkeitswirkung entwickelt haben und immer wieder wertvolle Kontakte vermitteln. Auch dieses Jahr hat sie mehrfach Artikel in der FZ fü‚r uns verö€ffentlicht, die eine gro߁e Wirkung sowohl fü‚r den Bekanntheitsgrad unseres Vereins als auch fü‚r unseren Spendeneingang gezeigt haben.

Auch dieses Mal konnten wir auf die treue Freundschaft von Herrn Erwin Vö€llinger zƒählen, der wieder unsere Reiseaufnahmen zu einem Video zusammengestellt hat; wir beglü‚ckw‚nschen ihn zu diesem wahren Meisterstü‚ck, welches er nur unter gro߁em Aufwand aus den zahlreichen, zum Teil nur wenig professionellen Aufnahmen zaubern konnte.

Sehr geholfen haben uns erneut die Kirchengemeinde Dipperz und Ulmbach.

Dankbar sind wir auch Herrn Pfarrer Bu߁ und der Dompfarrei, deren schö€nes Pfarrzentrum wir regelmä߃ig nutzen d‚ürfen.

Wie immer wird ein Verein wie der unsrige ganz wesentlich durch Mitglieder getragen, die bereit sind, auch unspektakulƒre Arbeit in aller Bescheidenheit und Treue auf sich zu nehmen.
Wir danken Herrn Reinhard von der Steuerkanzlei Priller&Partner f‚ür die Erstellung unserer Buchfü‚hrung fü‚r das Finanzamt, meinem Paten Herrn Emil Hahner fü‚r die Kassenprü‚fung und Herrn Weber fü‚r das Ausfertigen der Sitzungsprotokolle.

Nicht zuletzt und mit besonderer Vorfreude danken wir wie jedes Jahr den vielen fleißigen, guten Frauen, die uns mit gutem Kuchen versorgen.
Allen, die uns im letzten Jahr durch ihr Wohlwollen, ihr Engagement und ihre Spenden unterstü‚tzt  haben, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschö€n!

Bleiben Sie uns treu!